Kürbisprojekt

Zum Abschluss des Themas Bauernhof haben wir auf einem Bauernhof ein Kürbisprojekt gestartet.

Beim ersten Besuch auf dem Hof haben wir uns angeschaut, was so alles in der Erde lebt, in die wir anschließend unsere Samen gepflanzt haben.


Ein Highlight unseres Besuches auf dem Bauernhof waren für viele der Kids unsere selbstgemachten Brennnesselchips. Wir haben gelernt, dass es neben den von Menschen gepflanzten Pflanzen auch weitere Nutzpflanzen gibt. So kann man eben nicht nur aus der Pfefferminze aus dem Garten einen leckeren Tee brühen, sondern das gleiche auch mit der wild wachsenden Brennnessel machen, die viele als Unkraut bezeichnen.



Wie man sieht, standen bei unserem Besuch die Pflanzen im Vordergrund. Trotzdem haben wir auch unzählige Tiere auf dem Hof erlebt, wie zum Beispiel die vielen kleinen Tiere im Misthaufen, auf dem wir unsere Erde geholt haben. Ein Hund, Ziegen, Hühner, Katzen, Pferde und Ponys und auch die Schildkröte, die wir suchen mussten, faszinierten die Kinder ebenso.

Die Samen haben wir in den Tetrapacks mit nach Hause genommen und dort fleißig gegossen. Nach über zwei Wochen hatten wir dann kleine Kürbispflanzen, die wir auf dem Hof eingepflanzt haben.



Im Herbst werden wir wieder auf den Hof gehen, unsere Kürbisse ernten und verarbeiten.




Kommentare